Project Description

Die Geschichte beginnt hier. Von Anfang an Lesen.
Zurück nach Cambodia

Im Bus zurück nach Thailand lernte ich Katharina kennen. Sie wollte weiter nach Kho Phangan. Ich war auf der Insel das Jahr zuvor und mochte sie sehr gern. Jonas hatte sich nicht mehr gemeldet und aus Vietnam ist ja auch nichts geworden, also kam ich mit ihr mit. Ich hatte noch 3 Wochen Zeit bis mein Abflug von Bangkok nach Hause ging.

Als wir über die Thailändische Grenze kamen, bekam ich plötzlich die Nachrichten von Jonas. Ich hatte eine Thailändische SIM Karte im Handy und nicht mehr dran gedacht. Ich freute mich ziemlich und schrieb ihm, das ich nicht auf dem Weg nach Vietnam bin,  sondern auf dem Weg zurück nach Thailand. Jonas fragte, ob ich zu ihm nach Kho Lanta käme, er hätte hier schon für eine Woche eine Hütte bezahlt. Ich schlief eine Nacht drüber. Ich wollte ihn wiedersehen.

12 Stunden fuhr ich von der Ostküste Thailands bis in den Westen, bis ich in Kho Lanta ankam. Die meiste Strecke davon auf der Ladefläche eines Pick Ups mit einem Hamburger Päarchen im Regen.

Als ich ankam, sass Jonas am Strand.

Kho Lanta ist eine wunderschöne Insel im Westen des Landes. und umso weiter man an die Südspitze geht, desto ruhiger wird es.

Wir mieteten uns 2 Roller. Ich bekam einen Pinkfarbenen mit einem aus Strasssteinen Tankdeckel. Ich hatte keine Wahl.

Mit unseren Rollern fuhren wir die Insel ab. Für mich war es das erste Mal, dass ich Roller fuhr. Allein. Ich glaub, ich hab das ganz gut gemacht. Nur umdrehen konnte ich nicht. Das war irgendwie Wenden in 15 Zügen.

Jonas und ich verbrachten eine wunderschöne Woche dort. In Kho Lana gibt es unglaublich viele schöne Bars und Restaurants, bei denen man von oben aufs Meer schauen kann. Das ist ein Traumhafter Blick. Sehr romantisch, wenn die Sonne im Hintergrund das Meer küsst.

Ich war verliebt, in Jonas und in die Woche.

Wir fuhren zusammen zurück nach Bangkok. Jonas flog von dort nach Hanoi.

In Bangkok traf ich Lindsay aus Cambodia wieder und ihren Freund Stu. Am Abend wurde gefeiert. Schliesslich war es der Abschied von Lindsay und Jonas. Damals war mir nicht klar, dass ich die Beiden wieder sehen würde.

Ich entschied die letzten 2 Wochen in Laos zu verbringen. Oh je, damals ahnte ich noch nicht, was dort geschah.

Mit seiner Abreise, ging auch das Kribbeln im Bauch schlagartig weg.

Heute, hier in Hamburg sind wir gute Freunde.

Wie ich in Laos in den Knast kam. Hier gehts weiter.